Motiviert in den Job

Während des Studiums eine Partnerschaft mit einem Unternehmen einzugehen, bietet viele Vorteile. Was aber, wenn das gewählte Unternehmen individuelle Ziele, Ideen und Eigeninitiativen nicht berücksichtigt? Um das zu verhindern, setzt Würth Elektronik auf eine individuelle Betreuung durch Tutoren.

Weniger Rauschen im Quanteninternet

Physikern der Akademie der Wissenschaften Österreich ist es gelungen, die Verschränkung von Quanten robuster zu machen. Damit wird dieses Phänomen auch bei Tageslicht und verrauschten Kanälen nachweisbar. Das ist eine wichtige Voraussetzung für ein alltagstaugliches Quanteninternet.

Weiterlesen

Die neue Ausgabe der Elektronik neo ist da! Also schnell in den Shop und hol sie Dir – kostenlos und frei Haus!

Zum Newsletter anmelden
Jetzt Ausgabe bestellen

    Pläne für Reisen ins All

    Noch gut vier Jahre bis zur ersten Frau auf dem Mond: Das zumindest planen die USA. Auch andere Nationen haben Großes vor im All. Nicht immer mit friedlichen Absichten.

    Afrikanisches Know-how für Deutschland

    GetInnotized bildet zusammen mit deutschen Unternehmen afrikanische IT-Studenten zu Profis weiter. Die Firmen übernehmen die jungen Talente nach der Ausbildung, ohne dass sie ihr Heimatland verlassen müssen. So schaffen sie Jobs in Afrika und Firmen finden ihre dringend benötigten Spezialisten.

    »Wir brauchen Master und Meister«

    Deutschlands Maschinenbauer beschäftigen so viele Ingenieure wie nie. Doch das reicht nicht. Die Branche sieht nach wie vor Nachholbedarf.

    Daten-Start-up aus Bayern geehrt

    Sie gründeten ihre Firma noch als Studenten: Junge Entwickler aus München sind mit der Analyse von Unternehmensdaten über Deutschland hinaus erfolgreich. Jetzt sind sie mit dem Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten geehrt worden. Was kann die Software?

    Stein auf Stein: Ideen für das Bauen der Zukunft

    Bauen was das Zeug hält, heißt es am 30. November in Kiel. Denn dann richtet das RobertaRegioZentrum der Fachhochschule Kiel bereits zum sechsten Mal einen der Regionalwettbewerbe der »First Lego League« (FLL) aus. 2019 steht die Zukunft des Bauens im Mittelpunkt.

    Sekundenschnell die Durchlässigkeit von Lichtstrahlen verändern

    Das perfekte Foto trotz der grellen Mittagssonne? Genau das soll der elektrisch steuerbare Filter der Technischen Universität Kaiserslautern ermöglichen, indem die durchgelassene Lichtmenge durch das Einstellen des Färbegrads angepasst wird. Doch wie wird das gesteuert?

    Der Arbeitsplatz der Zukunft – auf dem Mars

    Leben und arbeiten auf dem Mars soll möglich werden. Daran arbeitet die Geophysikerin Christiane Heinicke. Sie entwickelt ein Habitat als Wohn- und Arbeitsraum für den Einsatz außerhalb der Erde. Zwei Wissenschaftsteams haben ihr Labormodul getestet.

    Speicher aus OLED und Isolator

    Mehrere Speicherzustände in einem Bauelement abbilden: Wissenschaftler der TU Dresden haben eine neue Speichertechnik entwickelt, die eine OLED und einen Isolator kombiniert. Die Messungen dafür haben die Forscher mit der Software »SweepMe!« durchgeführt, die von einem Start-up entwickelt wurde.

    Ein »Super-Leader« werden

    Um ein echter Leader zu werden, genügt es nicht, fachlich und analytisch brillant zu sein. Hierfür sind weitere Kompetenzen nötig, die Führungskräfte gezielt entwickeln sollten.