Mit Virtual-Reality-Brillen will die Robert-Enke-Stiftung Verständnis für an Depressionen leidenden Menschen wecken und Nicht-Betroffene aufklären. Am 21. Oktober 2019, haben Teresa Enke und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn das bundesweite Projekt »Impression Depression« in Berlin vorgestellt.