Moderne Technologien sollen unser Leben erleichtern und effizient sein. Ab Januar 2021 werden im Master-Studiengang Mensch-Computer-Interaktion Expert:innen ausgebildet, die feinfühlig und interdisziplinär Informatiksysteme entwickeln, die sich an die Anforderungen von Nutzer:innen anpassen.

Um mit der Karte zu bezahlen, muss derzeit immer noch ab einem bestimmten Betrag die PIN-Nummer eingetragen oder eine Unterschrift geleistet werden. Damit Zahlende ihre Karte künftig gar nicht mehr aus der Hand geben müssen, werden ihre Fingerabdrücke auf einer biometrischen Karte gespeichert.

Forschungs-Teams der Technischen Universität Darmstadt und Universität Würzburg zeigen, dass populäre mobile Messenger, wie etwa Whatsapp, persönliche Daten über Kontaktermittlungsdienste preisgeben. Diese ermöglichen, Kontakte anhand von Telefonnummern aus dem persönlichen Adressbuch zu finden.

Die Regelstudienzeit in Mecklenburg-Vorpommern wird aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie um ein Semester verlängert. Dadurch können Studierende auch für ein weiteres Semester BAföG erhalten.

Die Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz in den vergangenen zehn Jahren haben es ermöglicht, Embedded-Systeme mit modernen Funktionen wie einer Gesichtserkennung auszustatten. Trotz der Vorteile ist sie aber auch umstritten. Doch wie sieht die Realität aus?

Wie man die Chancen der Digitalisierung für Bildungsgerechtigkeit besser nutzen und man das Interesse von Kindern und Jugendlichen an digitalen Medien dafür einsetzen kann, erläutert Heico Engelhardt, Experte für Medienpädagogik bei SOS-Kinderdorf im Interview zum Weltbildungstag am 8. September.

Ein Klick genügt: Hier geht es zur kostenlosen E-Paper-Version der aktuellen Elektronik Neo sowie zu den bisher veröffentlichten E-Paper-Ausgaben in chronologischer Reihenfolge.

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) verkündete am Montag in München, die Förderung von Start-ups in Bayern auszubauen. Anstelle von bisher maximal zehn Millionen soll ein Unternehmen künftig bis zu 25 Millionen Euro Zuschuss bekommen können.

Heute startet die Gamescom – aufgrund der aktuellen Situation rein virtuell. Das tut dem Boom in der Games-Branche jedoch keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil.

Ein Foto vom Mond bescherte dem Team FluxRepeatRocket aus den besten Hackern der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS), der RWTH und FH Aachen sowie der Uni Bochum und einem Experten aus Stuttgart ein Preisgeld in Höhe von 20.000 US-Dollar.